Junos Pulse Mobile Security Suite

Juniper betritt den Mobile-Security-Markt

Manfred Bremmer
Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Email:
Connect:
Mit der Junos Pulse Mobile Security Suite stellt der Netzausrüster Juniper Unternehmens- und Privatnutzern nun eine Lösung zur Verfügung, um ihre Smartphones besser abzusichern.

Auch wenn die Bedrohungslage durch Viren und andere Malware aktuell noch gering ist - Smartphones spielen im beruflichen und privaten Leben eine zunehmend wichtige Rolle und sollten entsprechend geschützt zu werden. Der Netzausrüster Juniper Networks hat diesen wachsenden Bedarf erkannt und bietet nun mit der "Junos Pulse Mobile Security Suite" eine entsprechende plattformübergreifende Komplettlösung an. Die Software enthält Antivirus, eine persönliche Firewall, Anti-Spam, Vorbeugung vor Verlust und Diebstahl sowie Services zur Überwachung und Kontrolle der mobilen Endgeräte.

Laut Juniper haben Unternehmen mit ihr ab sofort die Möglichkeit, ihren Mitarbeitern einen sicheren Zugriff auf Firmenapplikationen und E-Mail-Konten über Mobilgeräte zu ermöglichen und gleichzeitig die Geschäftsdaten und das Firmennetz zu schützen.

Der Windows-Mobile-Client der Junos-Security-Lösung. Foto: Juniper
Der Windows-Mobile-Client der Junos-Security-Lösung. Foto: Juniper
Foto: Juniper

Mit einer Cloud-basierenden Version der Security-Suite, die noch in diesem Jahr für Mobilfunkbetreiber bereitgestellt werden soll, können zudem auch private Nutzer ihre Smartphones sowie die darauf gespeicherten sensiblen Daten sichern. Eltern ermöglicht es die Lösung, ihre Kinder vor gefährlichen Kontaktaufnahmen und unangemessenen Inhalten über mobile Endgeräte zu schützen.

Realisiert wird der neue Teil der Junos-Pulse-Plattform durch die Lösungen des Mobile-Security-Anbieters sMobile Systems, den Juniper Ende Juli für rund 70 Millionen Dollar übernommen hat. Der Netzausrüster pocht darauf, dass die Junos Pulse Mobile Security Suite als erste Lösung alle wesentlichen Sicherheitsfunktionen für die fünf bekanntesten Smartphone-Plattformen Blackberry OS, Windows Mobile 6.x, Symbian, Android und iOS (ab dem 1. HJ 2011) abdeckt. Juniper unterstütze damit den voranschreitenden Consumerization der IT, also dem Trend, unterschiedlichste private Geräte auch beruflich einzusetzen. Bislang stellen die IT-Abteilungen ihren Mitarbeitern nur eine eingeschränkte Auswahl aus den möglichen Smartphones und mobilen Betriebssystemen zur Verfügung, um die Verwaltung und Absicherung zu vereinfachen.

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!