Microsoft-Topmanagerin

Julie Larson-Green macht Platz für Stephen Elop

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Julie Larson-Green hatte zuletzt das Gerätegeschäft von Microsoft geleitet.

Damit hatte die Managerin unter anderem die Verantwortung für die Spielekonsole Xbox und die Surface-Tablets. Diesen Posten wird künftig Stephen Elop übernehmen, sobald die Übernahme der Telefonsparte von Nokia abgeschlossen ist.

Julie Larson-Green, künftig Chief Experience Officer bei Microsoft Search and Services
Julie Larson-Green, künftig Chief Experience Officer bei Microsoft Search and Services
Foto: Microsoft

Larson-Green wechselt deswegen in den Bereich Search and Services, wie unter anderem das Blog "re/code" berichtet, wo sie Chief Experience Officer unter Spartenchef Qi Lu wird. Sie hatte früher schon Steven Sinofsky zugearbeitet, und zwar sowohl während dessen Office- als auch Windows-Ägide. Nach Sinofskys Rausschmiss hatte sie als erste Frau die Leitung von Windows übernommen, wurde dann aber auf Devices versetzt, nachdem Microsoft die Entwicklung von Windows und Windows Phone unter Terry Myerson zusammenlegte.