"CEO no more"

Jonathan Schwartz verabschiedet sich via Twitter

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Wie sich die Zeiten ändern: Sun-Chef Jonathan Schwartz gibt seinen Rücktritt in 140 Zeichen via Twitter bekannt.
Der Abschieds-Tweet von Jonathan Schwartz als CEO von Sun Microsystems
Der Abschieds-Tweet von Jonathan Schwartz als CEO von Sun Microsystems

Nachdem Oracle die Übernahme des kalifornischen Server- und Softwarespezialisten unter Dach und Fach gebracht hat, ist für Schwartz erwartungsgemäß kein Platz mehr im fusionierten Unternehmen. "Today's my last day at Sun. I'll miss it", schreibt der Nachfolger von Scott McNealy an der Sun-Spitze in seinem Twitter-Account @OpenJonathan.

Und sogar für ein kleines Haiku ist noch Platz: "Financial crisis/Stalled too many customers/CEO no more". Man darf gespannt sein, wo der unkonventionelle Pferdeschwanzträger, der bei Sun vor der Übernahme des CEO-Postens unter anderem eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung von Java gespielt hatte, wieder auftaucht. Wir sind ziemlich sicher, dass das nicht lange dauern wird.