Web

 

Johnson & Johnson kauft Teile von Etoys

05.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Anbieter von Medizinprodukten Johnson & Johnson übernimmt von dem bankrotten Online-Spielzeughändler Etoys dessen Unternehmensbereich Babycenter Inc. für rund zehn Millionen Dollar in bar. Die Websites der Firma (Parentcenter.com, Babycenter.com) bieten unter anderem Tipps zur Gesundheit von Kleinkindern sowie Chat-Rooms für Eltern. Die Transaktion beinhaltet nicht den Babycenter Store, den Etoys vorübergehend geschlossen hat. Der Online-Spielzeughändler hatte sich im vergangenen Monat unter Gläubigerschutz nach Paragraph elf des amerikanischen Konkursrechts begeben (Computerwoche online berichtete).