Jaguar Land Rover

Jetzt mit Softwareautomatik

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Anzeige  Jaguar Land Rover (JLR) in Brasilien steuert sein Wachstum zentral mit einer Mittelstands-Software von SAP. Die Gesellschaft wickelt Kernprozesse jetzt weitgehend automatisch ab und erstellt Finanzabschlüsse schneller.

Weltweit steigt die Nachfrage nach Luxusautos rasant an. Das beschert auch dem Automobilhersteller Jaguar Land Rover (JLR) in Brasilien einen Auftragsschub. Die Tochtergesellschaft der indischen Tata Motors Company mit Sitz in São Paulo ist in den letzten zwei Jahren so stark gewachsen wie nie zuvor.

Durchgängige Betriebsabläufe schaffen

Der Jaguar E Type HPT ist ein Klassiker. Bei der Software setzt Jaguar Land Rover in Brasilien auf eine moderne Mittelstandslösung von SAP.
Der Jaguar E Type HPT ist ein Klassiker. Bei der Software setzt Jaguar Land Rover in Brasilien auf eine moderne Mittelstandslösung von SAP.
Foto: Wikipedia Commons, Stahlkocher

Um die steigende Nachfrage bewältigen zu können, brauchte die Firma durchgängige und effiziente Betriebsabläufe in allen Bereichen und hat deshalb SAP Business One eingeführt.

Mit der Mittelstands-Software von SAP steuert der Luxuswagenhersteller nun wichtige Kernprozesse zentral, durchgängig IT-gestützt und weitgehend automatisiert. Dazu zählen die Logistik, die Bestandsführung, das Finanzmanagement und das Steuerwesen

Inhalt dieses Artikels