BI-Software

Jedox 5 mit neuer Charts-Engine

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Die Freiburger Jedox AG hat die neue Version 5 ihrer gleichnamigen Business-Intelligence-Lösung (BI) angekündigt.

Jedox 5 bietet erstmals dynamische Charts, die auf JavaScript und HTML5 basieren und eine nach Angaben des Herstellers "für BI-Werkzeuge ausgesprochen innovative Optik" aufweisen. In die grafisch animierten Diagramme kann der Nutzer im Stile moderner Präsentationstechnik hineinzoomen und beispielsweise die Verteilung von Werten oder die Umsätze nach Ländern sortiert darstellen. Das soll dem Anwender mehr Bedienerfreundlichkeit und Flexibilität sowie höchstmögliche Autonomie bieten.

Ein Bubble-Success-Chart in Jedox Web
Ein Bubble-Success-Chart in Jedox Web
Foto: Jedox

Eine weitere Neuerung sind Success-Charts nach Professor Rolf Hichert. Diese bauen auf dem Prinzip auf, dass es auch beim Reporting auf klare Botschaften, konsequente Standardisierung und Reduzierung auf das Wesentliche ankommt. Sie funktionieren sowohl mit Jedox Web als auch für das Jedox Excel-Add-In. Ferner lassen sich Diagramme zwischen beiden Frontends austauschen.

Last, but not least kann der Nutzer in Jedox 5 seine Diagramme mit wenigen Klicks direkt mit Word oder Powerpoint verlinken. Die Präsentationen lassen sich dann auf Knopfdruck mit neuen Zahlen aus dem Jedox OLAP-Server aktualisieren; Controller müssen so nicht länger aktuelle Zahlen manuell in ihre Präsentationen einbauen.

Das neue Release ist darüber hinaus erstmalig in einer kostenfreien Basis-Version und einer kostenpflichtigen Premium-Version verfügbar. Letztere enthält unter anderem einen gegenüber der Basis-Version erweiterten Excel-Client, ETL-Funktionalitäten, GPU-Unterstützung sowie die Möglichkeit, auch per Web oder Mobile Client auf die Daten zuzugreifen. Das neue Lizenzmodell hatte Jedox bereits angekündigt.