Web

 

JavaOne: Sun und IBM entwickeln gemeinsamen Portalstandard

20.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Java-Gralshüter Sun Microsystems und IBM wollen auf der Entwicklerkonferenz JavaOne in der kommenden Woche einen gemeinsamen Standard für die Entwicklung von Unternehmensportalen auf Java-Basis ankündigen. "Java Portal API" stellt eine Reihe von Schnittstellen bereit, die die Integration von Daten aus unterschiedlichen Quellen erleichtern und Interoperabilität zwischen Produkten verschiedener Hersteller erlauben soll. Unter anderem soll die Spezifikation festschreiben, wie Inhalte gesammelt und auf einer Seite dargestellt werden und wie ein Portal mit Internationalisierung, Personalisierung und Sicherheit umgeht.

Verabschiedet werden soll der neue Standard über den Java Community Process (JCP), und zwar hoffentlich bis Ende dieses Jahres, sodass Anfang 2003 erste Produkte folgen können. Dem JCP ist es übrigens überhaupt zu verdanken, dass Sun und IBM an einem Strang ziehen - beide Unternehmen hatten zunächst jeweils eigene Vorschläge eingereicht. Dies fiel beim JCP auf, und beide wurden zum "Java Specification Request 168" zusammengefasst.

Auf Seiten von Anwendern und Anbietern gibt es bereits hinreichend Rückendeckung für die Java Portal API. Zu den erklärten Unterstützern zählen Boeing und DaimlerChrysler sowie ATG, Bea, Borland, Oracle und SAP. (tc)