Web

 

JavaOne: Sun bringt Java auf RFID-Lesegeräte

30.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat eine neue RFID-Software (Radio Frequency Identification) vorgestellt, die es erlaubt, Java in Lesegeräten einzusetzen. Letztere lassen sich somit programmieren und beispielsweise mit intelligenten Filtern ausstatten, um die von RFID-Tags erzeugte Datenflut zu begrenzen und nachgelagerte Middleware-Systeme zu entlasten. Eine Version der neuen Software, die auf der Java-Desktop-Version "Standard Edition" läuft, ist bereits verfügbar, eine weitere für die "Java Micro Edition" soll bis Ende des Sommers folgen. Eine Reihe von RFID-Herstellern wie SIS Technologies, Intermec und Thingmagic haben bereits angekündigt, die Software künftig in ihren Geräten einzusetzen. (rg)