Web

 

Java ONE: Sun macht Forte mobil

21.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun stellt auf der Entwicklermesse Java ONE, die kommende Woche in San Franzisko stattfindet, die Version 4.0 der "Forte"-Tools für Java-Entwickler vor. Die neue Forte-Version basiert auf der Technologie des Open-Source-Projects Netbeans. Zu den bereits existierenden Varianten "Community Edition" zum Erstellen von JSP-basierenden (Java Server Pages) Web-Anwendungen und "Enterprise Edition" zur Programmmierung von Applikationen für J2EE-Server (Java 2 Enterprise Edition) soll eine "Mobile Edition" kommen. Damit lassen sich nach Angaben des Herstellers Anwendungen für mobile Geräte wie Handys oder PDAs (Personal Digital Assistants) entwickeln. Dazu sind laut Produktmanager Nicholas Lorain die Funktionen des Wireless Toolkits in die Entwicklungsumgebung integriert worden.

Bislang bieten rund 30 mobile Geräte von 15 Herstellern Java-Unterstützung, so Sun. Dazu gehören unter anderem Handys und PDAs von Nokia, Motorola, Sony und Ericsson. (lex)