Web

 

Java 1.4 geht in die nächste Beta-Runde

30.05.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat die neueste Betaversion von J2SE (Java 2 Standard Edition) 1.4 in Varianten für Solaris, Linux und Windows veröffentlicht. Diese bietet gegenüber dem aktuellen Release 1.3 zahlreiche Verbesserungen. Verbindungen zur Außenwelt sollen durch XML, Corba, IPv6 sowie JDBC 3.0 einfacher werden. Im Bereich Sicherheit haben die Entwickler Java Secure Socket, Cryptography Extensions, den Java Authentication and Authorization Service, Kerberos-Unterstützung sowie ein Certificate Path API integriert. Dazu kommen laut Hersteller deutlich verbesserte 2D-Grafik, 64-Bit-Unterstützung, skalierbare I/O sowie eine verbesserte virtuelle Maschine. Ferner wird die Runtime-Umgebung JRE künftig in zehn Landessprachen lokalisiert angeboten (darunter auch Deutsch), das korrespondierende SDK (Software Development Kit) ist künftig neben Englisch auch in

japanischer Ausführung erhältlich. Das endgültige Release von J2SE 1.4 ist für das vierte Quartal dieses Jahres angekündigt.