ERP

Jack Wolfskin führt Dynamics AX 2012 ein

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Der Outdoor-Ausrüster Jack Wolfskin führt die ERP-Lösung "Dynamics AX 2012" von Microsoft ein.

Die mehrsprachige ERP-Lösung dient bei Jack Wolfskin künftig als zentrales System für die integrierte Steuerung von Finanzen, Einkauf, Verkauf, Logistik und Service. Die Umstellung auf Dynamics AX 2012 ist einer Microsoft-Mitteilung zufolge Teil einer IT-Gesamtstrategie, mit der Jack Wolfskin die Weichen für sein internationales Wachstum stellen will. Die künftig weltweite Ausrichtung des Unternehmens machte eine Neuausrichtung der IT notwendig. Zuvor hatte Jack Wolfskin bereits die für kleine und mittlere Unternehmen konzipierte Microsoft-Software "Dynamics NAV" im Einsatz.

Dank der Mehrsprachigkeit von Dynamics AX 2012 kann Jack Wolfskin künftig weltweit mit dem gleichen ERP-System arbeiten. Standardschnittstellen ermöglichen eine nahtlose Integration in die übrige IT-Landschaft sowie die Anbindung an Hochregallagersysteme, Lösungen für Produktinformations-Management und für die Lohn- und Gehaltsabrechnung. Als Integrator unterstützt der Microsoft-Gold-Partner impuls Informationsmanagement Jack Wolfskin bei der Einführung. Nach dem Rollout der Software werden allein in der Jack-Wolfskin-Zentrale 400 Mitarbeiter mit Dynamics AX 2012 arbeiten.