Web

 

J.D. Edwards meldet Verluste

27.05.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Softwarefirma J.D. Edwards hat das zweite Quartal des Fiskaljahres 1999 zum 30. April mit einem Verlust abgeschlossen. Der Anbieter von betriebswirtschaftlicher Standardsoftware bilanzierte ein Minus von 10,4 Millionen Dollar, nachdem im vergleichbaren Vorjahreszeitraum noch 12,3 Millionen Dollar Gewinn erwirtschaftet werden konnten. Der Umsatz stieg um elf Prozent auf nunmehr 231,6 Millionen Dollar. Während die Service-Einnahmen um 24 Prozent zulegten, sanken die Lizenzverkäufe um zwölf Prozent.