Web

 

J.D. Edwards macht Verluste

26.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische J.D. Edwards & Company hat für das dritte Geschäftsquartal einen Reinverlust von 7,2 Millionen Dollar bekanntgegeben. Nicht berücksichtigt sind dabei die einmaligen Aufwendungen und Abschreibungen in Zusammenhang mit dem Erwerb von Numetrix Limited und The Premisys Corporation. Im Vorjahr verzeichnete der ERP-Anbieter (Enterprise Resource Planning) noch einen Reingewinn von 18,1 Millionen Dollar oder 16 Cent pro Aktie. Auch der Umsatz war mit 232,1 Millionen Dollar leicht rückläufig (1998: 239,6 Millionen Dollar).