iTunes 7.2 ebnet den Weg für DRM-freie Musik

30.05.2007
Apple hat seine Medienverwaltung "iTunes" auf Version 7.2 aktualisiert. Außerdem gibt es ein Sicherheits-Update für QuickTime.

iTunes 7.2 unterstützt erstmals Musik ohne Digitale Rechteminderung (DRM) im Format "iTunes Plus". Apple hatte schon früher angekündigt, ab Mai zunächst Titel aus dem Katalog von EMI in höherer Qualität und ohne Kopierschutz anbieten zu wollen. Bislang sind allerdings noch keine iTunes-Plus-Songs zu finden (auch das neue Album von Paul McCartney, anderswo schon digital zu haben, kann man bei Apple bis dato nur vorbestellen) - man darf vorerst also nur gespannt sein.

Das neue Album von Sir Paul McCartney kann man bislang nur vorbestellen.
Das neue Album von Sir Paul McCartney kann man bislang nur vorbestellen.

Apples Multimedia-Framework QuickTime, derzeit in Version 7.1.6 und bei Windows Bestandteil des iTunes-Installers, enthält ein Sicherheitsleck in der Java-Komponente, über die ein Angreifer beliebigen Code ausführen könnte. Ein Security Update beseitigt dieses und sollte daher möglichst umgehend installiert werden. (tc)