Gründerwettbewerb

IT-Lösungen für die Energiewende gesucht

Karriere in der IT ist ihr Leib- und Magenthema - und das seit 18 Jahren. Langweilig? Nein, sie endeckt immer wieder neue Facetten in der IT-Arbeitswelt und in ihrem eigenen Job. Sie recherchiert, schreibt, redigiert, moderiert, plant und organisert.
Der Gründerwettbewerb CODE_n geht in eine neue Runde. Die 50 besten IT-Lösungen für eine nachhaltige Energieversorgung können sich auf der CeBIT im März 2013 präsentieren.
Auf der vergangenen CeBIT hatten sich die Sieger von CODE_n präsentieren können.
Auf der vergangenen CeBIT hatten sich die Sieger von CODE_n präsentieren können.
Foto: GFT

Unter dem Motto "Smart Solutions for Global Challenges" werden dieses Mal IT-basierte Konzepte für eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung gesucht. Initiator Ulrich Dietz, der im vergangenen Jahr den Wettbewerb CODE_n startete, ruft wieder junge Unternehmen aus der ganzen Welt auf, sich mit ihren Geschäftsmodellen zu bewerben: "Wir brauchen frischen Wind in der Debatte. Das Beste, was uns passieren kann, ist ein großer Sturm an Ideen." Für die Energiewende seien innovative Ansätze nötig, die "nur mit der intensiven Zusammenarbeit von jungen Unternehmen und der Industrie" entstehen können, so Dietz weiter.

Von Smart Grids bis zur Elektromobilität

Die Ideen können sich auf die intelligente Verteilung von Energie dank Smart Grids beziehen, auf effizienzsteigernde Cleantech-Ansätze oder Elektromobilität als Beispiel für alternative Energiekonzepte. Aber auch neue Steuerungskonzepte für die Stromversorgung in Städten und Gebäuden gehören in das Themenfeld. Ob Produkte, Services oder Methoden - es zählt, was einem besseren Umgang mit Energie dient. "Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt", so Dietz. "Die Bewerber müssen die Jury nur überzeugen, dass sie mit ihrer Lösung einen wertvollen Beitrag zum Energiewandel leisten."

GFT-Vorstandschef Ulrich Dietz hat den Gründerwettbewerb ins Leben gerufen.
GFT-Vorstandschef Ulrich Dietz hat den Gründerwettbewerb ins Leben gerufen.
Foto: Gft

Die 50 besten Lösungen werden wieder auf der CeBIT im März 2013 in Hannover vorgestellt. Eine Jury kürt die Sieger, die ein Preisgeld von insgesamt 30.000 Euro erwartet. Zudem erhalten Startups über den Wettbewerb Zugang zu Finanzinvestoren und etablierten Unternehmen. Sponsoren und strategische Partner von CODE_n sind die GFT Technologies AG, die Ernst & Young GmbH und die Deutsche Messe AG. Teilnehmen können alle Firmen, die mindestens einen Geschäftsabschluss getätigt haben und frühestens 2006 gegründet wurden. Die Anmeldung erfolgt über die Website www.code-n.org. Einsendeschluss für den Wettbewerb ist der 18. November 2012.