Kapitalgeber fehlen

IT-Gründungen gehen zurück

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Nachdem die Gründungen im IT-Sektor in Deutschland im Jahr 2000 mit 9322 ihren Höhepunkt erreichten, hat sich diese Zahl inzwischen mehr als halbiert.

Im vergangenen Jahr betrug die Anzahl der Startups in den Bereichen Software und IT-Services sowie ITK-Hardware nicht einmal mehr die Hälfte (4106).

Im Jahr 2007 zählte das Statistische Bundesamt 3766 Betriebsgründungen im Hardwaresegment und 340 in den Bereichen Software und IT-Services. Grund für den Rückgang ist laut Bitkom der Mangel an Kapitalgebern: "Die deutschen Investoren halten sich bei der Finanzierung von Gründern vornehm zurück. Der Mangel an Risikokapital entwickelt sich zu einem gravierenden Standortnachteil", so der Verband.

Mehr zum Thema Existenzgründung finden Sie hier.