Web

 

IT-Auszubildende gewinnen Sonderpreis

31.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der jährlich ausgeschriebene Bundeswettbewerb Informatik steht zwar auch Auszubildenden offen, doch bisher beteiligen sich hauptsächlich Gymnasiasten an dem Wettbewerb, der 1980 von der Gesellschaft für Informatik (GI) ins Leben gerufen wurde. Aus diesem Grund schrieb die GI beim bereits zum 23. Mail stattfindenden Bundeswettbewerb erstmals einen Sonderpreis für Auszubildende aus. Die beiden angehenden Fachinformatiker Martin Illgen aus Ruppichteroth und Mike Neumann aus Bonn sind die glücklichen Gewinner des Sonderpreises. Die Auszubildenden bearbeiteten alle möglichen Fragen fehlerfrei und konnten sich über einen 19-Zoll-Flachbildschirm freuen, den Datev gestiftet hatte. (iw)