Web

 

Ist nun auch Swisscom an Otelo interessiert?

31.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Seit einigen Tagen kursieren Berichte in der deutschen Presselandschaft über eine mögliche Übernahme von Otelo durch Mobilcom (CW-Infonet berichtete). Nach Angaben der "Welt" vom heutigen Mittwoch ist nun auch die Telefongesellschaft Swisscom an einer Übernahme interessiert. Das schweizerische Unternehmen wolle allerdings deutlich mehr zahlen, als die 2,2 Milliarden Mark, die Mobilcom bisher geboten hat. Otelo könnte gut in die Internationalisierungsstrategie von Swisscom passen. Die schweizerische Telefongesellschaft ist bereits mit einer 50prozentigen Beteiligung an der Stuttgarter Firma Tesion auf dem deutschen Markt präsent. Dem Bericht der "Welt" zufolge planen die Otelo-Muttergesellschaften Veba und RWE ebenfalls den Verkauf von Otelos TV-Kabelgeschäft. Als Option diskutierten die Eigner das Einbringen der Kabel-TV-Sparte in einen größeren Verbund von Partnern. Nach Angaben der Tageszeitung liegen für das Kabelgeschäft bereits mehrere Angebote von Investmentbanken vor, die das Kabelnetz technisch aufrüsten und dann weiterverkaufen oder an die Börse bringen wollen. Als Hauptinteressent gelte die Deutsche Bank.