Hardware und Betriebssystem überzeugen

Ist das HTC EVO 4G das neue Superphone?

26.03.2010
Auf der Telekom-Messe CTIA Wireless konnten erste Websites das neue HTC EVO 4G ausprobieren. Ihre Eindrücke machen deutlich, dass man es mit einer ganz neuen Smartphone-Generation zu tun hat.

HTC hat das EVO 4G vorgestellt, das mit geballter Technik-Power beeindruckt. Auf der Telekom-Messe CTIA Wireless konnten erste Websites das Handy bereits ausprobieren. Ihre Eindrücke machen deutlich, dass man es mit einer ganz neuen Smartphone-Generation zu tun hat, die ein modernes Betriebssystem mit überragender Hardware kombiniert. Mitte 2010 kommen endlich die ersten Superphones auf den Markt.

Das Evo 4G hat keine Probleme damit, Flash-Animationen und -Filme im Browser darzustellen. Das Scrolling ist dann immer noch butterweich. Dafür braucht man einen schnellen Prozessor und ein schnelles Netzwerk. Das EVO 4G hat beides: Die CPU taktet mit 1 Gigahertz und das WiMax-Netzwerk des US-Netzbetreibers Sprint ermöglicht Download-Geschwindigkeiten von 10 Megabit pro Sekunde. Da machen vor allem YouTube-Videos Spass, die sich bequem anschauen lassen, weil man das Gerät über einen ausklappbaren Ständer einfach auf dem Tisch aufstellen kann. Der YouTube-Client des Evo 4G überträgt die Videos in HD-Qualität mit 720p, die auf die niedrigere Auflösung des Bildschirms herunter skaliert werden. Das Ergebnis sind gestochen scharfe Filme, die auf dem riesigen 4,3-Zoll-Display hervorragend aussehen. Das Technikblog electronista war davon jedenfalls sehr beeindruckt - und das, obwohl HTC ein veraltetes LCD einbaut, das nur 65.000 Farben darstellen kann. Offenbar sind Displaygröße und -auflösung wichtiger.

Inhalt dieses Artikels