Web

 

ISP: Große DDoS-Attacke im Web vorbereitet

21.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf über 1200 Servern liegen bereits so genannte "Bots", über die DDoS-Attacken (Distributed Denial of Service) gestartet werden können, warnt Dayne Jordan, Eigentümer des US-Providers Complete Web. Betroffen sollen vor allem Kunden der Billing-Company CCBill sein. Die Bots sollen als Task mit der Bezeichnung "eggdrop" laufen und sich über einen IRC-Kanal (Instant Relay Chat) aktivieren lassen. Dazu müsse der Hacker nur die entsprechenden Befehle an die infizierten Rechner schicken, so Jordan. Auf diese Weise ließen sich nicht nur groß angelegte DDoS-Angriffe realisieren, sondern auch Daten wie Benutzernamen, Passwörter und Kreditkartennummern von Besuchern der auf infizierten Servern gehosteten Websites ausspionieren. (lex)