Web

 

Ish entlässt 570 Angestellte

03.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der nordrhein-westfälische Kabelnetzbetreiber Ish will fast jeden fünften seiner 2400 Mitarbeiter auf die Straße setzen. Das Unternehmen begründet die Stellenstreichungen mit dem schwachen Kundenwachstum. Die früher unter dem Namen des Investors Callahan Associates auftretende Firma machte außerdem das Scheitern des Verkaufs der Telekom-Kabelnetze für die Entlassungen verantwortlich. Ish besitzt unter anderem Verbindlichkeiten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro gegenüber seinen Investoren; die Bankschulden belaufen sich auf 1,37 Milliarden Euro. Im vergangenen Jahr schrieb das Unternehmen einen Verlust von 527,1 Millionen Euro bei Einnahmen in Höhe von 388,3 Millionen Euro. (mb)