Web

 

"Iraq Oil": Neuer Netzwurm aufgetaucht

18.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Verschiedene Anbieter von Antivirensoftware warnen vor dem neuen Netzwurm "Iraq Oil", auch bekannt als W32/Lioten, W32.Lioten, Datrix oder I-Worm Lioten. Dieser verbreitet sich nicht wie üblich via Massenmail, sondern über gemeinsam genutzte Ordner in Microsoft Windows ab Version NT. Technisch handelt es sich um das SMB-Protokoll (Server Message Block) auf Port 445. Dies schränkt die Gefährdung durch den Wurm deutlich ein, denn praktisch jede Firewall blockt Zugriffe über Port 445 ab. Trotzdem haben die meisten Anbieter neue Virendefinitionen veröffentlicht und empfehlen deren Installation. (tc)