Web

 

iPod-Konkurrenten planen gemeinsamen Anschlussstandard

28.11.2005
Die Wettbewerber von Apple haben erkannt, dass ein gemeinsamer Geräteanschluss ihren Produkten gut täte.

Voller Neid blickt gerade im begonnenen Weihnachtsgeschäft die Konkurrenz auf das "Ökosystem" von Zubehör, das sich rund um Apples "iPod" entwickelt hat. Für Geräte auf Windows-Basis gibt es nämlich leider keinen einheitlichen Docking-Anschluss, sodass der Zubehörmarkt fragmentiert und klein geblieben ist.

Nach dem Willen der Consumer Electronics Association (CEA) soll sich das bald ändern. Ihr Technology and Standards' Mobile Electronics Committee hat eine neue Arbeitsgruppe eingesetzt, die einen Industriestandard für den Anschluss portabler Geräte entwickeln soll - nicht zuletzt für die Verwendung solcher Geräte im Auto.

Gleich mit von der Partie ist verständlicherweise Microsoft. "Es ist wichtig für die Branche, einen offenen, industrieweiten Standard für Docking-Anschlüsse zu schaffen, der Verbrauchern einen besseren Zugang zu der digitalen Unterhaltung verschafft, die sie auf Geräten gespeichert haben", erklärte Jai Jaisimha, in Redmond Lead Program Manager der Sparte Windows Digital Media. (tc)