Web

 

IPO: VMware setzt den Ausgabepreis herauf

10.08.2007
Der Börsengang des Virtualisierungsspezialisten VMware scheint im Vorfeld gut zu laufen.

Die EMC-Tochter VMware hat den Ausgabekurs für den geplanten Börsengang heraufgesetzt, was auf eine starke Nachfrage hindeutet. Statt wie bislang 23 bis 25 Dollar möchte der Virtualisierungsanbieter nun 27 bis 29 Dollar pro Anteilschein erlösen. An der Gesamtsumme von 33 Millionen ausgegebenen Papieren ändert sich nichts. Das Volumen des Börsengangs steigt durch den Schritt auf bis zu 1,1 Milliarden Dollar. In einem Bericht an die Börsenaufsicht SEC hat VMware zudem für das jüngste Quartal einen Umsatz von 297 Millionen Dollar gemeldet, 90 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Der Gewinn stieg von 15 Millionen auf 34 Millionen Dollar. Mitte August endet die Roadshow des Managements, danach folgt der Gang aufs Parkett. (ajf)