iPhone-Tastatur für Pocket-PC

Wolfgang Miedl arbeitet Autor und Berater mit Schwerpunkt IT und Business. Daneben publiziert er auf der Website Sharepoint360.de regelmäßig rund um Microsoft SharePoint, Office und Social Collaboration.

Was haben sich die PDA- und HandyHersteller nicht alles einfallen lassen, um den Benutzern auf mickrigen Geräten das Tippen von Texten so einfach wie möglich zu machen: von Palms Sonderalphabet über Handschrifterkennung oder T9 bis zu Bildschirmtastaturen à la iPhone.

Auch auf Pocket-PCs galt die virtuelle Tastatur lange Zeit als Standardeingabe, doch deren filigranes Tastenfeld lässt sich eigentlich nur mit dem Stift vernünftig bedienen. Als Alternative bietet SPB Softwarehouse die bildschirmfüllende Komforttastatur "SSPB Keyboard 4.0" (www.spbsoftwarehouse.com) an.

Version 4.0 verfügt neben der querformatigen Tastatur über einen neuen Standardmodus, der im Hochformat bleibt und nur den halben Bildschirm belegt.

Als sehr hilfreich erweist sich dabei die Textvervollständigung, die auf integrierten Wörterbüchern für mehrere Sprachen basiert. Die wichtigsten Wörter erscheinen auf Anhieb in einem Popup-Fenster und nehmen dem Benutzer viel Tipparbeit ab. (Wolfgang Miedl)

CW-Fazit: Tippen mit dem Finger ist auch am Pocket-PC möglich.