Kleine Helfer

iPhone Mockup - UI-Skizzen für iPhone im Nu erstellen

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Wer schnell Benutzerschnittstellen für iPhone-Apps skizzieren möchte, sollte einen Blick auf "iPhone Mockup" werfen.
UI-Skizzen fürs iPhone mit iPhone Mockup.
UI-Skizzen fürs iPhone mit iPhone Mockup.
Foto: Diego Wyllie

Das freie Online-Tool wartet mit einer schlicht gehaltenen Benutzeroberfläche auf, die auf Anhieb zu verstehen und zu bedienen ist. Da keine Registrierung erforderlich ist, kann man sofort starten. Zunächst wählt man ein Mockup-Style, entweder "Illustration" oder "Bleistift". Per Drag and Drop lassen sich dann die typischen UI-Komponenten in das Mockup einbinden. Zur Verfügung stehen etwa Picker-Views, Tastaturen, Tab-Bars, Checkboxen, Tabellen und System-Buttons. Ferner lassen sich eigene UI-Elemente als PNG-Bilder hochgeladen, in das Mockup integrieren und wie Standardkomponenten behandeln.

Die eigenen UI-Skizzen sind unter einer freien URL im Internet jedem zugänglich. Praktisch für Meetings und Brainstorming: Mehrere Anwender können gleichzeitig an einem Mockup arbeiten, dabei werden Änderungen automatisch in Echtzeit synchronisiert.

Wenngleich das Tool noch im Betastadium ist, macht es einen stabilen Eindruck. Einige Features vermisst man allerdings. So werden bis dato nur die Browser Firefox und Safari unterstützt. Auch eine Funktion, um die Mockups als Bilder exportieren zu können, fehlt leider. Ausdrucke sind jedoch möglich.

CW-Fazit: iPhone Mockup ist ein leichtgewichtiges Tool, das beim Design von iPhone-Apps sehr hilfreich sein kann. Wer es schlicht und einfach mag, der kann von dem Programm profitieren - auch wenn wichtige Features wie etwa der Export von eigenen Skizzen fehlen. (ph)