Smartphone als Wahlhelfer

iPhone-Applikation durchleuchtet Parteien

Jan-Bernd Meyer betreut als leitender Redakteur Sonderpublikationen und -projekte der COMPUTERWOCHE. Auch für die im Auftrag der Deutschen Messe AG publizierten "CeBIT News" ist Meyer zuständig. Inhaltlich betreut er darüber hinaus Hardware- und Green-IT- bzw. Nachhaltigkeitsthemen sowie alles was mit politischen Hintergründen in der ITK-Szene zu tun hat.   
Wer liest schon die Programme der relevanten Parteien? Für alle trotzdem Informationshungrigen gibt es jetzt eine interessante iPhone-Applikation.

Nachdem ich die Parteiprogramme zur Bundestagswahl am 27. September 2009 gelesen und mich vor Verzweiflung das eine oder andere Mal fast selbst entleibt hatte, stieß ich jetzt mit "Bundestagswahl 2009" auf genau die Anwendung für das iPhone, deretwegen Geräte dieses Typs - neudeutsch Smartphones - einen wesentlichen Teil ihres Werts entfalten.

Das iPhone-App Bundestagswahl 2009 bietet für Politikinteressierte leicht fasslich vielfältige Informationen zu den Wahlprogrammen der relevanten Parteien sowie tagesaktuelle News, historische Fakten und Prognosen.
Das iPhone-App Bundestagswahl 2009 bietet für Politikinteressierte leicht fasslich vielfältige Informationen zu den Wahlprogrammen der relevanten Parteien sowie tagesaktuelle News, historische Fakten und Prognosen.
Foto: iTunes

Denn längst nicht mehr geht es bei den digitalen Tausendsassas ums Telefonieren allein. Sie entwickeln sich zum Hosentaschen-Rechenzentrum mit angeflanschter Wissensdatenbank samt tragbarer Enzyklopädie. Und das ist auch gut so.

Bundestagswahl 2009 hat eine Menge zu bieten für alle diejenigen, die im heißen Diskurs über mögliche politische Koalitionen in Berlin nach dem 27. September fachsimpeln wollen und dabei vielleicht nicht immer alle Fakten parat haben.

Hierzu liefert die Applikation die wesentlichen Fakten zu den Inhalten der Wahlprogramme der relevanten Parteien CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und FDP. Für diese fünf Parteien werden deren Pläne zu elf wesentlichen Themenbereichen aufgeführt (siehe Kasten).

Die fünf Spitzenkandidaten der Parteien werden mit Lebenslauf und Porträts vorgestellt: Zu Angela Merkel von der CDU/CSU, zu ihrem Kontrahenten um die Bundeskanzlerwürde Frank-Walter Steinmeier von der SPD, zu Guido Westerwelle von der FDP, Renate Künast vomBündnis 90/Die Grünen sowie zu Oskar Lafontaine von den Linken gibt es viel Wissenswertes.

Elf Themenbereiche im Vergleich

Die iPhone-Applikation "Bundestagswahl 2009" enthält unter anderem die Aussagen der fünf wesentlichen Parteien zu diesen elf Themenfeldern:

  1. Finanzen

  2. Arbeitsmarkt

  3. Steuern

  4. Energie

  5. Gesundheit

  6. Soziales

  7. Familie

  8. Bildung

  9. Verkehr

  10. Innenpolitik

  11. Außenpolitik