Apple

iPhone 5S hat Probleme mit den Sensoren

07.10.2013
Apple neues Flaggschiff bringt eine Menge Technologie mit sich, doch die scheint nicht in allen Fällen so richtig zu funktionieren. Im Apple iPhone 5S sorgen derzeit die Sensoren für Probleme
iPhone 5s mit Problemen
iPhone 5s mit Problemen
Foto: Apple

Nutzer beklagen sich in Foren vermehrt über Probleme mit dem Beschleunigungssensor sowie dem Kompass im Apple iPhone 5S. Die Sensoren des Apple iPhone 5S liefern zum Teil deutlich andere Daten als die des Vorgänger-Modells iPhone 5, die Anzeige beim Kompass weicht um bis zu 10 Grad ab. Dieses Verhalten konnten wir beim kurzen Ausprobieren bereits nachvollziehen. Bei der Steuerung von Spielen, die über den Lagesensor kontrolliert werden, sorgt das Fehlverhalten ebenfalls für Probleme.

Bei Rennspielen wie Real Racing 3 treten laut Gizmodo deutliche Lenkbewegungen auf, obwohl das Apple iPhone 5S auf ebener Fläche liegt. Auch der neue Neigungsmesser und das Gyroskop weisen unterschiedliche Werte im Vergleich mit dem iPhone 5 auf. Liegen beide Smartphones nebeneinander auf dem Areamobile-Schreibtisch, zeigt das iPhone 5S eine Neigung von zwei Grad an, während das iPhone 5 sich mit 0 Grad in der Waage wähnt.

Von Apple gibt es noch keinen Kommentar zu den Problemen des iPhone 5S. Nutzer in Foren spekulieren nachvollziehbar, dass es sich um einen Hardware-Defekt handeln müsse, wenn iPhone 5S und iPhone 5 mit der identischen Software unterschiedliche Werte liefern.

powered by AreaMobile