Das jüngste Gerücht

iPhone 4G soll HD-Display und A4-Prozessor haben

30.03.2010
Monate vor dem voraussichtlichen Launch wird bereits heftig über das neue iPhone 4G spekuliert. Unter anderem soll es zwei Versionen für unterschiedliche Mobilfunkstandards geben.

Die Vorstellung des neuen iPhone 4G ist zwar vermutlich noch Monate entfernt, das hält aber einige nicht davon ab, schon mal kräftig zu spekulieren. Die amerikanische Tageszeitung Wall Street Journal berichtet, dass Apple ein iPhone 4G entwickelt und außerdem eine Version für den US-Netzbetreiber Verizon Wireless herausbringen wird. Sie unterstützt den Mobilfunkstandard CDMA.

Der Technologie-Experte und selbsternannter Geschichtenerzähler John Gruber weiß sogar noch mehr Details über die diesjährige iPhone-Version. Wie er in seinem Blog Daring Fireball schreibt, wird das Modell ebenso wie das iPad einen A4-Prozessor haben, dazu ein HD-Display mit einer Auflösung von 960x640 Pixel und eine Frontkamera für Videotelefonate. Außerdem soll das mittlerweile in iPhone HD umgetaufte Telefon Multitasking auch für Drittanwendungen erlauben.

Er verrät nicht, woher seine Informationen stammen, sie sollten also mit äußerster Vorsicht genossen werden. Einige Behauptungen erinnern an frühere Gerüchte, etwa über Multitasking oder die Frontkamera. Andererseits werden die 5-Megapixel-Kamera für Fotos und 128 Gigabyte Speicher nicht erwähnt. Klarheit über die Ausstattung wird aber erst die Vorstellung des neuen iPhone bringen.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!