Büstenhalter, Motoren & Co.

iPad - Fujitsu beansprucht Namen für sich

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Zwischen Apple und Fujitsu ist ein Streit über den Markennamen "iPad" ausgebrochen. Fujitsu beansprucht den Namen für sich. Aber es gibt bereits viele andere Produkte, die iPad heißen…
Seit 2002 erhältlich: der Fujitsu iPad.
Seit 2002 erhältlich: der Fujitsu iPad.

Einem Eintrag bei US-Patentamt ist zu entnehmen, dass Fujitsu und Apple über den Markennamen "iPad" streiten. Fujitsu hatte 2002 ein tragbares Gerät auf den Markt gebracht, dass Wi-Fi, Bluetooth und VoIP unterstützte. Der Name für das Gerät: iPad. Das Fujitsu iPad verfügte über einen 3,5-Zoll Touchscreen und in dem Gerät steckte eine Intel-CPU.

Das Fujitsu iPad kam seinerzeit für 2000 US-Dollar auf den Markt. Laut einer Studie von Fujitsu kommt das Gerät vor allem in Geschäften zum Einsatz und hilft beim Überwachen der Lagerbestände.

Laut einem Bericht der New York Times versucht Fujitsu bereits seit 2003 in den Besitz des Markennamens 2003 zu gelangen. Erste Versuche früher schlugen fehl, weil ein anderer Hersteller (Mag-Tek) die Bezeichnung "iPad" für ein tragbares Verschlüsselungsgerät nutzte.

Das US Patent and Trademark Office wies Anfang 2009 einen Antrag von Fujitsu für den Namen ab. Im Juni 2009 erneuerte Fujitsu seinen Antrag für das iPad. Seit dem versucht Apple zu verhindern, dass Fujitsu die Rechte an den Namen iPad erhält und hat mehrmals Einsprüche eingelegt, wie den aktuellen Einträgen des US-Patentamtes zu entnehmen ist. Aktuell hat Apple noch bis zum 28. Februar Zeit den Fujitsu-Ansprüchen an der Bezeichnung iPad zu widersprechen.

Das Wall Street Journal meldet, dass Fujitsu mit Anwälten über die nächsten Schritte berät. Es deutet also einiges darauf hin, dass Apple und Fujitsu den Fall ausfechten werden.

iPad hin oder her: Bereits jetzt gibt es Produkte, die den Namen iPad bereits nutzen. Einige Beispiele:

* Beim Unternehmen Coconut Grove Intimates werden unter dem Namen iPad gepolsterte Büstenhalter verkauft.

* Siemens nutzt den Begriff iPad bei bestimmten Typen von Motoren.

* Der französisch-italienische Chip-Hersteller STMicroelectronics hält die Rechte an den Markennamen iPad für Europa und nutzt ihn für einen Tablet-Computer