Big Data Prognose

IP-Verkehr wird sich bis 2015 vervierfachen

31.01.2012
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Anzeige  Big Data entwickelt sich zum beherrschenden IT-Thema des Jahres 2012. Die hohe Akzeptanz mobiler Telekommunikationsgeräte lässt das weltweite Datenvolumen einer Deloitte-Studie zufolge sprunghaft ansteigen. Unternehmen sollten die Entwicklung dennoch als Chance begreifen.

Das Thema Big Data nimmt in den Prognosen der Marktforschungsunternehmen für das Jahr 2012 einen prominenten Platz ein. Wirtschaftsprüfer und Berater Deloitte schlüsselt in seinen aktuellen "TMT (Technologie, Medien und Telekommunikation) Predictions 2012" auf, welchen Quellen das zusätzliche Datenaufkommen entstammt. Danach geht der starke Anstieg des weltweiten Datenvolumens maßgeblich auf das Konto der verfügbaren unterschiedlichen mobilen Geräte.

Trend zum Zweitgerät

Vor allem die Tablets setzen den Studienergebnissen zufolge ihren Siegeszug fort: Die Zahl der verkauften Tablets soll sich innerhalb der kommenden vier Jahre in Deutschland vervierfachen, mit einem klaren Trend zum Zweitgerät, bei dem die Nutzer gerne auf die Modellvielfalt am Markt zurückgreifen: Viele mobile Surfer kaufen sich beispielsweise zusätzlich zum beliebten 10 Zoll Tablet ein kleineres Modell mit Fünf- oder Sieben-Zoll-Display.

Inhalt dieses Artikels