Neue Funktionen runden Lösung ab

IP-Telefonanlage von Tedas empfängt jetzt auch Faxe

09.02.2001
MÜNCHEN (ave) - Der Hersteller Tedas erweitert seine Produktpalette für das Telefonieren über IP. Der "Phoneware-Server" wurde um eine Faxlösung ergänzt. Daneben wartet der Anbieter mit neuen Sprachvermittlungsmodulen sowie einem USB-Telefon für den Anschluss an den PC auf.

Für Anwender stellt die Telefonie über Netze auf Basis des Internet Protocol (IP) zunehmend eine ernsthafte Alternative zu klassischen TK-Systemen dar. Der niedrigere Anschaffungspreis, aber auch die einfachere Bedienung geben in erster Linie den Ausschlag für den Wechsel.

Die Marburger Tedas AG widmet sich schon seit geraumer Zeit dem Thema Voice over IP (VoIP). Der Anbieter hat jetzt die Version 2.6 seines Produkts "Phoneware Server" vorgestellt. Darin ist nun als neue Funktion "Phonware Fax" integriert. Damit können Faxnachrichten über das Unternehmensnetz jedem Mitarbeiter direkt an den Arbeitsplatz geschickt werden. Sie erscheinen dort im Eingangsordner des E-Mail-Clients. Genauso können die Nutzer Faxe direkt von ihrem PC aus versenden. Tedas liefert den Phoneware Server als Enterprise-Edition komplett in einem 19-Zoll-Chassis zum Einbau in ein Rack. Wahlweise ist auch ein Bundle aus der Software und einer ISDN-Karte verfügbar.

Im Laufe dieses Jahres will Tedas die TK-Server-Software weiter ausbauen. So ist geplant, das Produkt um Routing- und Firewall-Fähigkeit zu erweitern. Kunden sollen diese Features auf Wunsch freischalten können.

Bereits erhältlich sind die beiden neuen Softwaremodule "Switchboard" und "Teamphone". Sie sind für den Einsatz am Empfang beziehungsweise im Sekretariat gedacht. Switchboard bietet einen Überblick über alle angeschlossenen Telefone. Eingehende Anrufe können geparkt oder direkt an Endstellen weitergeleitet werden. Dabei ist es nicht notwendig, ein spezielles Telefonverzeichnis anzulegen, sofern im Unternehmen "Outlook" benutzt wird: Switchboard ist in der Lage, auf das Adressbuch des Kommunikationsprogramms zuzugreifen.

Mit Teamware können Firmen mehrere Anschlüsse zu Gruppen zusammenfassen, Telefonkonferenzen organisieren oder Anrufe für einen bestimmten Kollegen an einen Stellvertreter senden. Die beiden neuen Module werden in den Paketen "Phoneware Desktop 3500" (7800 Mark), "Phoneware Desktop 3100" (1490 Mark) und "Phoneware Desktop 3001" (990 Mark) vertrieben. In diesen enthalten ist auch ein neues Handset, das für den Anschluss an den USB-Port eines PCs gedacht ist.

Der Hörer ist mit einem Sound-System ausgestattet, das speziell auf die Tedas-Produkte abgestimmt ist und Tonqualität garantieren soll. Wie bei gewöhnlichen Telefonen können Gespräche durch Abheben und Auflegen des Hörers begonnen beziehungsweise beendet werden. In der einfachsten Ausführung kostet das USB-Handset zusammen mit der Telefoniesoftware "Phoneware Basic" knapp 300 Mark.