Web

 

Iona schlägt Brücke zwischen J2EE und .NET

17.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der irische EAI- (Enterprise Application Integration-) und Middleware-Spezialist Iona Technologies will die konkurrierenden Technologien Java und .NET miteinander verbinden. Als Integrationsplattform soll eine "XML Bus" genannte Software dienen, die die Brücke zwischen der Microsoft-Technik auf der einen und den J2EE- (Java 2 Enterprise Edition-) basierten Middleware-Lösungen i-Portal von Iona, Weblogic von Bea Systems und Websphere vom IBM auf der anderen Seite schlägt . Der XML Bus befinde sich derzeit noch in der Beta-Phase, soll aber noch im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen, teilte das Unternehmen in dieser Woche mit. Bis dahin stehe ein Technology Preview des Toolkits als Download unter www.xmlbus.com zur Verfügung. Als nächste Entwicklungsstufe sei die Unterstützung von JMS und CORBA und später eventuell auch von CICS

und IMS geplant.