Web

 

Iomega sucht einen neuen Chef

06.02.2006
Werner Heid ist nach Diskussionen mit dem Verwaltungsrat als Chief Executive Officer (CEO) des angeschlagenen Storage-Herstellers Iomega abgetreten.

Heid, der seit dem Jahr 2001 an der Iomega-Spitze stand, wird interimsweise vom Verwaltungsratsvorsitzenden (Chairman of the Board) Stephen David abgelöst. Er erhält bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereichten Unterlagen zufolge einen "goldenen Fallschirm" von rund 950.000 Dollar. Für seinen Rückzug wurden keine Gründe mitgeteilt. Heid war früher Manager bei HP und arbeitete außerdem für die Beamer-Anbieter Proxima und InFocus. (tc)