Web

 

Iomega: Meine Zip-Disk hat zwei Ecken

18.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Iomega, der auf Wechselmedien spezialisierte US-Hersteller, hat seinen 250 MB fassenden "Zip"-Disks ein neues Design verpasst. Statt des bisherigen quadratischen Looks kommen die Medien nun U-förmig daher - eigentlich logisch, denn innen rotiert schließlich eine runde Scheibe. Laut Iomega wurde aber nicht nur das Aussehen, sondern auch die Technik verbessert: In der Disk werden Titan-Partikel verarbeitet, was zu höherer Datensicherheit führen soll (wie das geht, verrät Iomega leider nicht). Eine U250 Zip Disk kostet einzeln knapp 45 Mark, der Hersteller gewährt darauf zehn Jahre Garantie.