Web

 

Investor-Gruppe um U2-Sänger Bono kauft sich Lara Croft

22.03.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die durch Lara Croft beziehungsweise Tomb Raider bekannte Spieleschmiede Eidos Plc hat nach langer Suche einen Käufer gefunden. Presseberichten zufolge stimmte das Londoner Unternehmen der Übernahme durch die Private-Equity-Firma Elevation Partners für 135 Millionen Dollar oder 95 Cent pro Aktie in bar zu. Die im Silicon Valley ansässige Investment-Firma war erst Anfang 2004 vom Hightech-Investor Roger McNamee (Silver Lake Partners) sowie John Riccitello gegründet worden. Dieser hatte wegen Elevation sogar seinen Posten als President und COO der Videospielfirma Electronic Arts aufgegeben. Zu den Partnern des Unternehmens zählt neben U2-Popstar Bono auch der ehemalige Finanzchef des Computerherstellers Apple, Fred Anderson.

Eidos hatte bereits im Juni 2004 offiziell angekündigt, sich nach einem Käufer umzusehen. Dennoch kam die Rettung erst in letzter Sekunde: Mitte März hatte die Company bekannt gegeben, dass ihr die Royal Bank of Scotland, der Eidos 44 Millionen Dollar schuldet, ein Ultimatum gesetzt hat. Demnach hatte die Spieleschmiede bis 25. März Zeit, ein formelles Angebot vorzuweisen, andernfalls würden die Kredite fällig gestellt. (mb)