Web

 

Investment-Banker sehen SAP positiv

15.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Zwei Investmentbanken haben sich positiv zur finanziellen Entwicklung der Walldorfer SAP AG geäußert. Dabei waren die vorläufigen Zahlen des Softwarekonzerns für das Geschäftsjahr 2003 vor einigen Tagen (Computerwoche online berichtete) an den Börsen kritisch aufgenommen worden. Merrill Lynch erwäge dennoch, die Gewinnerwartungen für SAPs gerade angelaufenes Geschäftsjahr anzuheben, hieß es. Zudem wurde das Kursziel von 135 auf 141 Euro je Aktie angehoben. Die Kaufempfehlung blieb indes unverändert auf "buy".

Nicht verändern wollte auch Goldman Sachs seine Einschätzung, die derzeit "outperform" lautet. Dabei konnten die vorläufigen Zahlen von Europas größtem Softwareanbieter die Erwartungen der Analysten geringfügig übertreffen. Dies betrifft sowohl den Umsatz als auch die operative Pro-forma-Marge im Gesamtjahr, die voraussichtlich um vier Prozentpunkte auf 27 Prozent gestiegen ist. SAP will die endgültigen Zahlen am 22. Januar präsentieren. (ajf)