Web

 

Intershop ernennt Ex-IBMer zum Europa-Manager

14.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der finanziell arg gebeutelte E-Commerce-Spezialist Intershop hat Michael Tsifidaris zum Vice President Central Europe ernannt. Mit dieser neu geschaffenen Position will das Softwarehaus aus Jena den Fokus auf den zentraleuropäischen Markt (Deutschland, Österreich) verstärken, der rund 60 Prozent des Unternehmensumsatzes ausmacht. Tsifidaris war zuvor acht Jahre bei IBM beschäftigt, zuletzt betreute er als Director den Beratungsarm Global Services. Der 32jährige Manager stößt in einer schwierigen Zeit zu Intershop: Die Company hat im vierten Fiskalquartal 2000 einen Nettoverlust von 32,5 Millionen Euro ausgewiesen und im Januar 2001 rund 200 Mitarbeiter entlassen (Computerwoche online berichtete).