Web

 

Intershop-Chef Schambach schaltet zurück

08.03.2001
Jahresabschluss 2000 veröffentlicht

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Stephan Schambach, Vorstandsvorsitzender des E-Business-Softwareanbieters Intershop AG, übergibt das operative Geschäft an den bisherigen Finanzvorstand Wilfried Beeck, der im Zuge der Reorganisation zum COO (Chief Operating Officer) ernannt wurde. Schambach wolle sich künftig verstärkt um die Unternehmensstrategie, Produktentwicklung sowie um strategische Partnerschaften kümmern, teilte das Unternehmen auf seiner Bilanzpressekonferenz mit.

Dass es Intershop die Bilanz der vergangenen Jahres gehörig verhagelt hatte, wusste man bereits seit der Veröffentlichung der vorläufigen Zahlen im vergangenen Januar. Hier nun die endgültigen: Für das Fiskaljahr 2000 musste das Unternehmen einen Nettoverlust von 38,9 Millionen Euro oder 46 Cent pro Aktie ausweisen (Vorjahr: minus 18,4 Millionen Euro oder 23 Cent je Anteilschein). Den Umsatz steigerte Intershop von 46,3 Millionen Euro um 166 Prozent auf 123 Millionen Euro.