Web

Geweihstoß vom Rivalen Olli

Internet-Star Hirsch Heinz tot

16.10.2008
Er war der Star der Internetseite des Deutschen Jagdschutz-Verbandes (DJV) - jetzt ist Platzhirsch Heinz Opfer eines Rivalen geworden.
Heinz in guten Tagen
Heinz in guten Tagen

Während eines Brunftkampfes versetzte Kontrahent Olli ihm mit seinem Geweih einen tödlichen Stoß, berichtete der DJV am Donnerstag in Bonn. Fünf Jahre lang hatten Hirsch Heinz und sein Rotwild-Clan viele Internet-Nutzer mit Live-Auftritten über eine Web-Kamera in ihren Bann gezogen. Im heftigen Zweikampf um die Herrschaft über das Rudel wurde Hirsch Heinz vom Geweih seines Gegenspielers nun tödlich in die Brust getroffen.

Olli sei jetzt der neue Platzhirsch, teilte der DJV mit. "Solche Todesfälle während Brunftkämpfen zwischen Hirschen sind äußerst selten", sagte DJV-Sprecherin Anke Nuy. Die Kämpfe der Hirsche unterlägen festen Regeln, so seien etwa Flankenangriffe tabu. "Der Kampf dient dazu, den Gegner zu vertreiben und nicht dazu, ihn zu verletzen oder gar zu töten." (dpa/tc)