Was tun gegen Viren und Co?

Internet-Sicherheit kompakt

Dr. Klaus Manhart hat an der LMU München Logik/Wissenschaftstheorie studiert. Seit 1999 ist er freier Fachautor für IT und Wissenschaft und seit 2005 Lehrbeauftragter an der Uni München für Computersimulation. Schwerpunkte im Bereich IT-Journalismus sind Internet, Business-Computing, Linux und Mobilanwendungen.
Malware ist nicht nur lästig, sondern eine Gefahr für die Funktionsfähigkeit der IT. Was man gegen Hacker, Viren, Würmer oder Trojaner tun kann, hat das Medienkompetenz-Netzwerk NRW in einem kompakten Ratgeber zusammengefasst.
Keine Angst vor grünen Männchen: Eine mekonet-Broschüre gibt einen kompakten Überblick zum Thema Internet-Sicherheit.
Keine Angst vor grünen Männchen: Eine mekonet-Broschüre gibt einen kompakten Überblick zum Thema Internet-Sicherheit.
Foto: Fotolia, Amy Walters

Die Nachricht, dass die Zugangsdaten zu mehreren tausend E-Mail-Konten bei Hotmail, Google Mail, AOL und Yahoo ausgespäht wurden, hat viele Anwender aufgeschreckt. Dass Daten gestohlen werden können, ist dabei nichts Neues - durch die Veröffentlichung der Daten im Internet hat dieser Vorfall jedoch besondere Brisanz.

Was also tun gegen Hacker, Viren, Würmer und Co? Eine kompakte, zusammenfassende Übersicht zur Sicherheitsproblematik im Internet hat jetzt das Projekt mekonet (Medienkompetenz-Netzwerk NRW) herausgegeben. Die Broschüre Internetsicherheit auf einen Blick gibt einen Überblick, wie man sich beim Surfen im Netz effektiv vor Spam, Viren, Würmern und Trojanern schützt und Risiken beim Onlinebanking und bei der Nutzung sozialer Netzwerke vermeidet.

Sicheres Netz

Erläutert werden die wichtigsten Grundbegriffe und Maßnahmen, die man ergreifen kann, um das Netz sicherer zu machen. Außerdem werden Verhaltensregeln vorgestellt, die wirkungsvoll schützen. Die Informationen sind nicht sehr tiefgehend und technisch sehr einfach gehalten, genügen aber als grober Überblick.

Die Broschüre Internetsicherheit und weitere Ausgaben von mekonet kompakt können kostenlos heruntergeladen werden. Die Reihe mekonet wurde vom Medienkompetenz-Netzwerk NRW erstellt. Dieses wurde von der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) initiiert und beauftragt.