Web

-

Internet-Magazin Slate: Microsoft streicht Abo-Gebühr

15.02.1999
Von 
-

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Nach Auffassung von Microsoft lassen sich Internet-Zeitschriften eher durch Werbung als durch Abonnementgebühren finanzieren. Daher öffnete der Softwaregigant am Freitag die größten Teile seiner früher kostenpflichtigen Online-Zeitschrift "Slate" für alle Interessenten. Das Magazin mit den Themenschwerpunkten Politik und Kultur wurde 1996 zuerst als kostenlose Publikation gestartet. Letztes Jahr erhob Microsoft dann plötzlich eine jährliche Nutzungsgebühr von 19,95 Dollar. Nach Aussagen der "New York Times" zählte "Slate" zuletzt 30 000 Abonnenten. Auf jeden Abonnenten sollen allerdings zusätzlich zehn bis 15 Surfer gekommen sein, die die kostenlosen Seiten des Magazins nutzen.