Web

 

Internet-Glücksspiel im Aufwind?

19.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Ansicht der Unternehmensberatung Merill Lynch steht dem Online-Glücksspiel ein regelrechter Boom bevor. Nicht in den USA allerdings, wo Internet-Casinos vermutlich bald per Gesetz verboten werden. "Dies ist für die Industrie ein gravierender Nachteil - mehr als die Hälfte der weltweiten Internet-Benutzer sind schließlich US-Amerikaner", kritisiert Merill Lynch entsprechende Pläne der US-Regierung. Statt dessen sollen asiatische und vor allem australische Anbieter (darunter Crown Casino, Star City Holdings, Jupiters, Tabcorp Holdings, TAB sowie Tattersalls) den großen Reibach machen. Während die Marktforscher von Christiansen/Cummings Associates für das Jahr 2001 im Markt für Internet-Glücksspiel Umsätze von 2,1 Milliarden Dollar prognostizieren (1999: 1,2 Milliarden), kann sich Merill Lynch gar Einnahmen von 4,2 Milliarden Dollar vorstellen, falls die australische Regierung den Markt entsprechend reguliert und rechtlich absichert.