Web

 

Internet Explorer weiterhin unsicher

09.06.2004

Trotz der gestern veröffentlichten Microsoft-Patches (Computerwoche.de berichtete) weist der Redmonder Browser Internet Explorer weiterhin zwei ungepatchte Sicherheitslücken auf, die Hacker in Kombination missbrauchen können, um auf einem angegriffenen Rechner beliebigen Code auszuführen. Das Problem wurde am Montag durch ein Posting in der Sicherheits-Mailing-List "Bugtraq" bekannt und später auch von Symantec (dem Bugtraq gehört) bestätigt. Ein Microsoft-Sprecher hat das Problem bestätigt und erklärt, man untersuche es gegenwärtig und werde gegebenenfalls einen Patch außer der Reihe veröffentlichen, also vor dem nächsten monatlichen Security Bulletin. (tc)