Web

 

Internet Explorer erstmals vor Navigator

09.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Laut einer aktuellen Umfrage der Marktforscher von Infobeads aus dem kalifornischen La Jolla ist es Microsoft mit seinem Browser "Internet Explorer" erstmals gelungen, den konkurrierenden "Navigator" beziehungsweise "Communicator" von Netscape in der Gunst der Anwender zu verdrängen. Der Microsoft-Browser soll mittlerweile 33,8 Millionen Benutzer haben, 32 Millionen setzen weiterhin auf das Produkt aus Mountain View. 90 Prozent der Installationen laufen unter Windows. Infobeads hatte insgesamt 11 000 Computernutzer in Unternehmen und privaten Haushalten befragt.