Web

 

Internet bald auch im Airbus

15.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem US-Flugzeugbauer Boeing (Computerwoche online berichtete) will jetzt auch dessen europäischer Konkurrent Airbus seine Flugzeuge mit Internet-Zugängen ausrüsten. Dazu ist das europäische Konsortium mit 30 Prozent bei der US-Firma Tenzing Communications eingestiegen. Tenzing stellt derzeit schon Internet-Angebote für die Fluggesellschaften Virgin , Cathay Pacific und Singapore Airlines bereit. Wie Boeing will auch Airbus sein Angebot bis 2002 betriebsbereit haben. Jedoch sollen sich hier die Kosten pro Flugzeug mit

50.000 Dollar vergleichsweise bescheiden ausnehmen. Das Boeing-System ist Tenzing zufolge zwar leistungsfähiger, schlägt aber mit einer Million Dollar pro Flieger zu Buche. Der amerikanische Flugzeugbauer hat bereits Abkommen mit den Gesellschaften American Airlines, Delta und United.