Computer speichert Videobilder:

Interface für Bildanalyse

29.04.1983

LONDON (apa) - Die britische Firma Digithurst aus Royston entwickelte ein Interface, das mit Hilfe eines Mikrocomputers die in handelsüblichen Videorecordern gespeicherten Bilder in digitale Signale auflöst und im Computer speichert. Das Gerät kann auch an die in Österreich vertretenen Marken Apple, Commodore und Sirius angeschlossen werden und soll zirka 7500 Schilling kosten.