Web

 

Intentia aktualisiert ERP-Software

11.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der schwedische Softwarehersteller Intentia International hat ein Update seiner ERP-Software "Intentia Application Suite" veröffentlicht. Der Anbieter, dessen Lösungen überwiegend bei mittelständischen Unternehmen im Einsatz sind, sieht die neue Version in erster Linie als Weiterentwicklung in Richtung Service Oriented Architecture (SOA). Funktional wird die neue Version des Java-basierten Systems laut Herstellerangaben vor allem in den Bereichen Kunden-Management (CRM) und Lieferkettensteuerung (SCM) erweitert. Beispielsweise wurde die Komponente "e-Sales" um verschiedene Analysefunktionen ergänzt.

Anfang Juni hatte Intentia die Übernahme durch die amerikanische Lawson Software gemeldet. (siehe Lawson Software übernimmt Intentia). Damals hatte es geheißen, die bestehenden Applikationen würden weiter entwickelt und vermarktet. Außerdem sei der Support für die Kernprodukte für mindestens fünf Jahre gesichert. (uk)