Web

 

Intel: XScale wird Multimedia-Plattform

10.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Intel hat auf der Fachmesse Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein Multimediagerät vorgestellt, das auf dem Nachfolger des "StrongARM"-Prozessors "XScale" basiert. Damit soll es möglich sein, drahtlos auf Audio- und Video-Dateien zuzugreifen, die auf einem PC gespeichert sind, und diese auf anderen Endgeräten wie Fernsehern und Stereoanlagen abzuspielen. Die Datenübertragung findet dabei via Wireless-LAN (Standard 802.11a) statt, so Intels Marketing Manager David Vogel. Das Gerät soll auch die Windows-XP-Erweiterung "Freestyle" unterstützen, die Microsoft am Montag vorgestellt hat (Computerwoche online berichtete).

Laut Vogel will Intel selbst die Hardware nicht produzieren, sondern Produktionslizenzen vergeben. Erste Geräte könnten 2003 auf den Markt kommen. (lex)