UMG

Intel verliert Mobilgeräte-Chef Chandrasekher

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Anand Chandrasekher, Senior Vice President und General Manager der Ultra Mobility Group (UMG) von Intel, verlässt das Unternehmen.
Anand Chandrasekher, zuletzt Chef der UMG von Intel
Anand Chandrasekher, zuletzt Chef der UMG von Intel
Foto: Intel

Chandrasekher wolle "andere Interessen verfolgen", teilte Intel dazu kurz mit. Deswegen übernehmen mit sofortiger Wirkung Mike Bell und Dave Whalen, beide Vice Presidents der Intel Architecture Group (IAG), die Leitung der für Smartphones und Handhelds zuständigen UMG.

"Intel steht weiter hinter diesem Business", erklärte IAG-Chef David Perlmutter. "Wir werden weiter investieren, um sicherzustellen, dass das beste Nutzererlebnis auf Smartphones und Handhelds auf der Intel-Architektur läuft [bislang ist das allerdings eher auf ARM-Designs der Fall, Anm. d. Red.]. Und wir wollen in diesem Jahr ein Telefon herausbringen."

Und natürlich dankt Perlmutter Chandrasekher auch artig für allerlei Beiträge zum Intel-Erfolg im Laufe seiner 24-jährigen Karriere und wünscht ihm alles Gute für seine berufliche Zukunft. Wohin Chandraskher geht, ist bislang nicht bekannt.